Polnischer Ex-Minister im Hungerstreik

Der ehemalige polnische Innenminister Mariusz Kaminski ist am ersten Tag seiner Gefängnisstrafe in einen Hungerstreik getreten. Das hat er via seinen ehemaligen Stellvertreter mitgeteilt.

Er bezeichnete seine Verurteilung als «politischen Racheakt». Kaminski gehört der ehemaligen Regierungspartei PiS an und wurde wegen Machtmissbrauchs zu einer Haftstrafe verurteilt.

Am Dienstag war er deswegen zusammen mit seinem ehemaligen Staatssekretär verhaftet und ins Gefängnis gebracht worden, nachdem er zuvor in den Präsidentenpalast geflohen war. Dort suchte er Schutz beim Präsidenten Andrzej Duda. Dieser steht der PiS-Partei nahe und hat die Beiden empfangen.

Quelle:swisstxt
Polnischer Ex-Minister im Hungerstreik
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon