In ein Industriegebäude eingebrochen

Polizeihund schnappt Einbrecher in Kriens

Ist ein guter Hund: Rusty, der Diensthund der Luzerner Polizei. (Bild: Luzerner Polizei)

Am frühen Mittwochmorgen sind zwei Männer in ein Industriegebäude im Krienser Ortsteil Obernau eingebrochen. Diensthund Rusty zeigte daraufhin, was er kann.

Kurz vor 4 Uhr am frühen Mittwochmorgen ging bei der Luzerner Polizei die Meldung ein, dass an der Rainacherstrasse im Obernau in ein Industriegebäude eingebrochen wurde. Als die ausgerückten Patrouillen der Luzerner Polizei vor Ort eintrafen, ergriffen zwei Männer die Flucht, wie es in einer Mitteilung der Polizei heisst.

In der Folge hielten Polizisten einen mutmasslichen Einbrecher an und verhafteten ihn. Den zweiten mutmasslichen Täter schnappte sich Polizeihund Rusty. Der Mann wurde ebenfalls festgenommen.

Bei den mutmasslichen Einbrechern handelt es sich um zwei Männer aus Moldau im Alter von 28 und 33 Jahren. Derzeit klären die Behörden ab, ob die beiden für weitere Einbrüche, auch in anderen Kantonen, verantwortlich sind. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft 4 für Spezialdelikte.

Polizeihund stellt immer wieder Einbrecher

Diensthund Rusty ist ein treuer Begleiter der Luzerner Polizei. Er stellt immer wieder Tatverdächtige. So beispielsweise Anfang April, als zwei Rumänen sich an der Kreuzbuchstrasse in Luzern an einem parkierten Auto zu schaffen machten (zentralplus berichtete). Oder Mitte Januar, als in Kriens drei Algerier in ein Haus einbrechen wollten (zentralplus berichtete). Stets war der Hund der Luzerner Polizei bereit, nahm die Fährte auf und stellte die Täter kurze Zeit später.

Verwendete Quellen
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon