Polizei nimmt auch zwei Taschendiebinnen fest

Polizeihund Rusty stellt mutmasslichen Einbrecher

Konnte die Fährte eines mutmasslichen Einbrechers in Grosswangen aufnehmen: Diensthund Rusty. (Bild: Luzerner Polizei)

Am vergangenen Wochenende hat die Luzerner Polizei zwei Taschendiebinnen festgenommen. Zudem konnte der Diensthund Rusty die Fährte eines mutmasslichen Einbrechers aufnehmen.

Am vergangenen Samstagabend nahm die Luzerner Polizei in der Stadt Luzern um etwa 17.30 Uhr zwei Frauen aus Bulgarien fest. Die beiden 24-Jährigen hatten zuvor versucht, einer Touristin das Portemonnaie aus einem Rucksack zu entwenden, wie die Luzerner Polizei in einem Schreiben mitteilt.

Ein Ordnungshüter beobachtete die Szene. Die Frauen sind geständig und mussten die Schweiz am Sonntag verlassen.

Mitten in der Nacht um ein Gebäude herumgeschlichen

Am frühen Sonntagmorgen wurde der Luzerner Polizei um etwa 2.30 Uhr eine verdächtige Person gemeldet, welche um ein Gebäude in Grosswangen herumschlich. Die Polizei setzte den Diensthund Rusty ein, welcher die Fährte des mutmasslichen Einbrechers aufnehmen konnte.

Der 30-jährige Algerier wurde schliesslich in Ettiswil von der Polizei festgenommen. Die Untersuchung führt die Staatsanwaltschaft Sursee.

Verwendete Quellen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon