Politiker in Südkorea angegriffen

Der südkoreanische Oppositionsführer Lee Jae-myung ist bei einem Besuch in Busan von einer Person mit einer länglichen Waffe am Hals angegriffen worden.

Lee hätte das Bewusstsein nicht verloren, ist aber in den Spital gebracht worden. Südkoreanische Medien berichten, der Angreifer hätte eine messerähnliche Waffe benutzt, um in Lees Hals zu stechen. Bilder zeigen, wie der Oppositionspolitiker am Boden liegt und eine andere Person mit einem Tuch versucht, die Blutung zu stillen.

Der Angreifer sei von der Polizei auf der Stelle verhaftet worden. 2022 verlor Lee die Präsidentschaftswahl gegen Yoon Suk Yeol nur knapp.

Quelle:swisstxt
Politiker in Südkorea angegriffen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon