News

Pfadi ziehen wieder aus dem Goms ab

Nach zwei Wochen voller Abenteuer geht das grösste Schweizer Pfadi-Bundeslager aller Zeiten heute Samstag im Oberwallis zu Ende. Die Organisatoren zeigten sich sehr zufrieden und stolz auf die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Sie waren aber auch ein wenig wehmütig, die Jugendlichen wieder abreisen zu sehen. Neben den zahlreichen Aktivitäten, die für die Teilnehmenden organisiert wurden, kamen 20’000 Personen nach Ulrichen im Goms, um die Einrichtungen zu besichtigen oder die Kinder zu besuchen. Teilgenommen am zweiwöchigen Anlass haben rund 30’000 Pfadfinder. Sie hätten rund 700’000 Freiwilligenstunden Arbeit geleistet, so die Organisatoren.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.