Parlament bewilligt Armeeeinsatz

Das eidgenössische Parlament hat den aktuellen Armeeeinsatz im Asylwesen nachträglich genehmigt. Nach dem Ständerat hat auch der Nationalrat Ja gesagt zum Einsatz, den der Bundesrat Mitte Dezember beschlossen hatte.

Die Armee hilft dem Staatssekretariat für Migration, weil nicht genügend Fachpersonal rekrutiert werden konnte. Die Armee stellt beispielsweise zusätzliche Unterbringungsplätze für Geflüchtete zur Verfügung und hilft beim Betrieb der Unterkünfte.

Die Armee soll das Asylwesen bis Ende März unterstützen. Weil der Einsatz länger als drei Wochen dauert, musste ihn das Parlament nachträglich bewilligen.

Quelle:swisstxt
Parlament bewilligt Armeeeinsatz
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon