News

Parlament bereinigt AHV-Revision

Das Frauenrentenalter soll von 64 auf 65 Jahre steigen. Das Parlament hat sich auf eine Reform der AHV geeinigt. Jene Frauen, die in den neun Jahren nach der Umsetzung pensioniert werden, erhalten einen Ausgleich. Dafür geplant ist ein Rentenzuschlag, abgestuft nach dem Einkommen. Dieser Zuschlag beträgt zwischen 50 und 160 Franken monatlich. Zur Finanzierung der AHV ist ausserdem eine Erhöhung der Mehrwertsteuer vorgesehen, um0.4 Prozentpunkte. Für SP und Grüne reichen die Kompensationen für das höhere Frauenrentenalter nicht. Sie haben die Reform deshalb abgelehnt und wollen Unterschriften sammeln für ein Referendum.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.