Paris: Picasso-Tochter beschenkt Museum

Das Pariser Picasso-Museum wird um acht Werke des Künstlers reicher, die Picassos Tochter dem französischen Staat als Schenkung überlässt. Bestandteil der Schenkung von Maya Ruiz-Picasso ist ausserdem eine Skulptur aus der Privatsammlung von Picasso (1881-1973), teilte das französische Kulturministerium am Montag in Paris mit. Die Werke sollen vom 22. April 2022 an in einer Ausstellung gezeigt werden, die Maya Ruiz-Picasso gewidmet ist. Die Schenkungen aus unterschiedlichen Schaffensphasen stärkten die in Paris ausgestellte Sammlung an Picasso-Werken, hiess es.

Quelle:swisstxt
Paris: Picasso-Tochter beschenkt Museum
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon