News

Papst-Entschuldigung für Verbrechen

Papst Franziskus hat die Ureinwohner Kanadas um Vergebung für die einst von Kirchenvertretern begangenen Vergehen an indigenen Kindern gebeten. Mitglieder der katholischen Kirche und der Ordensgemeinschaften hätten an «Projekten der kulturellen Zerstörung und der erzwungenen Assimilierung» der Ureinwohner teilgenommen, sagte das Oberhaupt der katholischen Kirche am Montag. Ab den 1880er-Jahren wurden in Kanada über Jahrzehnte hinweg geschätzt rund 150’000 indigene Kinder ihren Familien entrissen und in Kirchen-Internaten untergebracht. In den Schulen fielen sie sexuellem Missbrauch, Hunger und Krankheiten zum Opfer. Hunderte starben.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.