Pandemie nicht mehr die Hauptsorge

Hauptsorge der Jungen in der Schweiz ist die Altersvorsorge. An zweiter Stelle der Sorgenliste steht der Klimawandel, gefolgt vom gestiegenen Benzin- und Ölpreis und der Energiesicherheit. Die Gleichstellung der Geschlechter beschäftigt noch 19 Prozent der jungen Schweizerinnen und Schweizer, während die Coronapandemie nicht mehr zu den Topsorgen zählt. Die Kriegssorgen sind ausserhalb der Schweiz ausgeprägter: Während in den USA, in Brasilien und Singapur jeweils eine deutliche Mehrheit angibt, der Krieg in der Ukraine bereite ihnen Sorge, fällt dieser Anteil in der Schweiz mit 48 Prozent geringer aus.

Quelle:swisstxt
Pandemie nicht mehr die Hauptsorge
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon