Opposition fordert Saeds Rücktritt

Die Opposition in Tunesien fordert Präsident Kais Saied zum Rücktritt auf. Dabei verweist einer der Oppositionsführer auf die tiefe Beteiligung bei den Parlamentswahlen gestern. Nur gerade 8,8 Prozent der Wahlberechtigten hatten ihre Stimme abgegeben.

Mit ersten Resultaten wird frühestens morgen Montag gerechnet. Tunesiens Staatschef Kais Saied hatte das alte Parlament Ende März aufgelöst, um seine politischen Gegner zu schwächen und seine eigene Macht auszubauen.

Im Vorfeld der Wahl hatten deshalb die meisten Parteien zum Boykott aufgerufen. Auch der mitgliederstarke tunesische Gewerkschaftsverband UGTT, nannte die Parlamentswahl «wenig sinnvoll».

Quelle:swisstxt
Opposition fordert Saeds Rücktritt
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon