News

Omikron wird Pandemie-Verlauf prägen

Delta und Omikron wären zu viel für das Schweizer Gesundheitssystem, erklären die Experten des Bundesamts für Gesundheit BAG an einer Pressekonferenz. Es soll alles daran gesetzt werden, die Ausbreitung von Omikron hinauszuzögern. Verlässliche Aussagen über die Auswirkungen von Omikron dürften erst in einigen Wochen möglich sein, erklärte Patrick Mathys vom BAG. Die Datenlage dazu sei äusserst dünn. Wegen einer ungewöhnlich hohen Zahl von Mutationen sei aber Vorsicht geboten. Auch BAG-Direktorin Anne Lévy warnte vor einer Vermischung von Delta- und Omikron-Variante. Die fünfte Welle, die von Delta verursacht sei, müsse gebrochen werden.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.