News
Valeriane Gvilia wechselt zum FC Luzern

Offiziell bestätigt: FCL verpflichtet georgischen Nationalspieler

Sportchef Remo Meyer präsentiert den nächsten Neuzugang.

(Bild: FC Luzern)

Nach Innenverteidiger Lazar Cirkovic präsentiert der FCL mit Valeriane Gvilia den nächsten Transfer in der Winterpause. Der Georgier soll das neue kreative Element in der FCL-Offensive werden. 

Der FCL bestätigt den Zuzug von Valeriane «Vako» Gvilia. Dieser hat bisher 11 Länderspiele für Georgien bestritten und dabei ein Tor erzielt. «Er ist der Spielertyp, der uns im offensiven Mittelfeld fehlte», sagt Sportkoordinator Remo Meyer, der zusammen mit CEO Marcel Kälin am späten Montagnachmittag die Verträge mit Gvilia unterzeichnet hat. «Vako bringt trotz seines jungen Alters bereits eine gewisse Erfahrung und vor allem Kreativität in unser Spiel», so Meyer weiter.

Gvilia selber zeigt sich erfreut über die neue Herausforderung in der Innerschweiz: «Ich bin sehr glücklich, hier zu sein. Ich werde alles dafür geben, zusammen mit dem Team das Stadion vollzukriegen», sagt der neue Luzerner Offensivspieler.

Für das Heimspiel vom kommenden Samstag gegen Lausanne wird Gvilia voraussichtlich noch nicht spielberechtigt sein. Die dafür nötigen Bewilligungen werden in den nächsten Tagen erwartet.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.