Öl-Konzerne unterzeichnen Abkommen

50 der weltweit grössten Erdöl- und Erdgas-Konzerne haben sich an der Klimakonferenz in Dubai verpflichtet, ihre Produktionsabläufe bis ins Jahr 2050 klimaneutral zu gestalten. Auf das Verbrennen von Methan soll ganz verzichtet werden.

Die Erklärung unterzeichnet haben etwa der saudische Öl- und Gas-Konzern Aramco, Konzerne wie ExxonMobil, Shell und BP.

Nicht berücksichtigt ist dabei das CO2, welches durch das Öl oder Gas ausgestossen wird, das die Konzerne verkaufen. Das sorgt für Kritik von Klimaschutzorganisationen: Es handle sich um einen Vorwand, um nicht aus der Öl- und Gasproduktion aussteigen zu müssen.

Quelle:swisstxt
Öl-Konzerne unterzeichnen Abkommen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon