Oberägeri: Baum stoppt Auto vor dem Abgrund

Ein Baum stoppte das von der Strasse abgekommene Auto. (Bild: Zuger Polizei)

Auf der schneebedeckten Strasse kam am Mittwochabend ein Auto ins Rutschen und prallte in einen Baum – und verhinderte somit schlimmeres. Die beiden Insassen hatten Glück im Unglück: Sie blieben unverletzt.

Am Mittwochabend um 22.30 Uhr verlor ein Autolenker auf der verschneiten Strasse in einer Linkskurve vor dem Tüfelsmöslibach in Oberägeri die Herrschaft über sein Auto. Dieses rutschte ins Waldgebiet und prallte frontal in einen Baum.

«Dieser verhinderte jedoch, dass das Auto den Abhang ins Bachtobel hinunterstürzte», teilt die Zuger Polizei mit. «Der 45-jährige Lenker als auch der 30-jährige Beifahrer blieben unverletzt und konnten den Wagen selbständig verlassen.»

Zur Bergung des Autos musste ein Abschleppunternehmen mit Kran aufgeboten werden. Am Fahrzeug entstand nach einer ersten Einschätzung Totalschaden. 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon