NR will Recht auf gewaltfreie Erziehung

Körperstrafen an Kindern, wie Ohrfeigen oder ein Klaps auf den Hintern, sollen in der Schweiz künftig ausdrücklich verboten werden, wie der Nationalrat nach dem Ständerat verlangt.

Er hat einem Vorstoss zugestimmt, der verlangt, dass das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung im Zivilgesetzbuch festgeschrieben wird. Laut einer Studie der Universität Freiburg erleide jedes zweite Kind in der Schweiz körperliche oder seelische Gewalt, hiess es unter anderem zur Begründung.

Der Bundesrat muss das Recht auf eine gewaltfreie Erziehung nun im Gesetz verankern, obwohl er der Meinung war, dass Gewalt an Kinder bereits heute gesetzlich verboten sei.

Quelle:swisstxt
NR will Recht auf gewaltfreie Erziehung
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon