Nordkorea will UNO-Teilabzug

Nordkorea hat die UNO aufgefordert, ihre Präsenz im Land zu verringern. Das gab ein UNO-Sprecher in New York bekannt. Die Führung des kommunistischen Landes habe dies bereits vor einem Monat in einem offiziellen Schreiben gefordert, so der Sprecher. Er warnte vor den Folgen: mit weniger Personal werde es schwierig, eine stabile Unterstützung der UNO für die Bevölkerung in Nordkorea zu garantieren. Aktuell sind in Nordkorea mehrere Dutzend UNO-Mitarbeitende stationiert – sie sind unter anderem für das Welternährungsprogramm und das Kinderhilfswerk Unicef tätig. Nordkorea bezweifelt den Nutzen dieser Unterstützung.

Quelle:swisstxt
Nordkorea will UNO-Teilabzug
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon