Truss und Shapps verlieren Mandate

Zahlreiche konservative Kabinettsmitglieder wurden bei den britischen Parlamentswahlen abgewählt. So verlieren etwa die frühere Regierungschefin Liz Truss, der Verteidigungsminister Grant Shapps und Justizminister Alex Chalk ihre Mandate im Parlament.

Die rechtspopulistische Partei Reform UK gewann etliche Stimmen. Deren Vorsitzender Nigel Farage schafft es im achten Anlauf zum ersten Mal ins Unterhaus.

Der 60-Jährige sass jahrzehntelang für die Ukip-Partei im EU-Parlament und gilt als treibende Kraft hinter dem Referendum über den EU-Austritt Grossbritanniens. Er wird daher auch als «Mr. Brexit» bezeichnet.

Quelle:swisstxt
Truss und Shapps verlieren Mandate
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon