«Nez Rouge» stellt Rekord auf

Der Fahrdienst «Nez Rouge» hilft, hat man ein Glas zu viel getrunken oder man schlicht zu müde ist, sich ans Steuer zu setzten. PKW-Lenker die sich nicht mehr fahrtüchtig fühlen, können in der Zentralschweiz bereits seit 20 Jahren auf die roten Nasen zurückgreifen. Das Angebot wird immer reger genutzt und ist auf Rekordkurs.

Wie das Regionaljournal Zentralschweiz berichtet, geht der Präsident von «Nez Rouge», Ferdinand Ottiger, bis Ende Jahr für die Zentralschweiz von rund 900 Fahrten aus. So viele wie noch nie. An freiwilligen Fahrteams mangelt es ebenfalls nicht. Gefordert sind die 400 Freiwilligen, die stets in Zweierteams unterwegs sind, besonders an Silvester. Da kann es auch einmal zu Engpässen kommen. Und wer den kostenfreien Fahrdienst bis Ende Jahr noch in Anspruch nimmt, kann freiwillig etwas spenden. Dieses Jahr unterstützt «Nez Rouge»die Stiftung «Juvenat» im Flüeli-Ranft, die sich um Jugendliche zwischen zwölf und zwanzig Jahren kümmert.

«Nez Rouge» stellt Rekord auf
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon