News

Neuer BRA-Präsident will Frieden in UKR

Der neue brasilianische Präsident Lula da Silva fordert ein Ende des Krieges zwischen der Ukraine und Russland. Lula traf sich gestern mit Vertretern der beiden Länder. Er wolle mit jedem sprechen, der sich für den Frieden einsetzen kann, so Lula.

Heute tritt er offiziell das Amt als Präsident an. In der Hauptstadt Brasilia wird er seinen Amtseid ablegen. An der Zeremonie nehmen auch diverse Staatschefs teil. Fehlen wird Lulas Vorgänger Jair Bolsonaro. Dieser ist in die USA gereist – und vermeidet damit die persönliche Amtsübergabe.

Lula hatte Brasilien bereits von 2003 bis 2010 regiert.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon