News

Neue Einwanderungsmassnahmen in den USA

Die US-Regierung setzt vor einem geplanten Besuch von Präsident Joe Biden an der Südgrenze neue Massnahmen zur Eindämmung der illegalen Einwanderung aus Mexiko in Kraft.

Ab sofort sollen bis zu 30’000 Migrantinnen und Migranten pro Monat aus Venezuela, Kuba, Haiti und Nicaragua, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen, legal in die USA einreisen dürfen und dort zwei Jahre lang leben und arbeiten.

Gleichzeitig sollen Migrantinnen und Migranten, die auf anderen Wegen über Panama und Mexiko in die USA kommen, abgeschoben werden. Mexiko habe sich bereit erklärt, bis zu 30’000 Menschen zu akzeptieren.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon