Zwei Jahre dauern die Vorarbeiten

Neubau des Luzerner Kinderspitals wird konkret

Auf dem Ost-Areals des Luzerner Kantonsspitals wird die neue Kinderklinik gebaut. (Bild: ber)

Das im 1971 erbaute Kinderspital ist spürbar in die Jahre gekommen und es herrscht trotz Provisorien und Umbauten Platzmangel. Deshalb plant das Luzerner Kantonsspital (Luks) einen Neubau. Demnächst starten die Vorarbeiten.

Seit Freitag liegt bei der Stadt Luzern das Baugesuch für den Rückbau von fünf bestehenden Gebäuden auf dem Areal der künftigen Kinderklinik auf. Unter anderem wird die Fahrzeughalle des Rettungsdienstes abgerissen. Zudem müssen alle Leitungen innerhalb des Baufeldes freigeräumt werden. Weiter sind Aushubarbeiten geplant: Es wird Erde und Fels im Umfang von zirka 180'000 Kubikmeter abgetragen (zentralplus berichtete).

Die beschriebenen Arbeiten beanspruchen rund zwei Jahre Ausführungszeit, wie aus dem Baugesuch hervor geht. Die Bauarbeiten sollen den laufenden Betrieb des Luzerner Kantonsspitals so wenig wie möglich beeinträchtigen.

Der Start des Baus soll 2022 erfolgen und die Fertigstellung ist auf 2025 vorgesehen. Die Kosten des Neubaus werden sich voraussichtlich auf 170 bis  200 Millionen Franken belaufen.

So sehen die Pläne am Kantonsspital in Luzern aus.(Bild: zvg)

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon