NATO zweifelt an RUS-Truppenabzug

Die Nato sieht bislang keine konkreten Anzeichen einer Deeskalation im Grenzgebiet zwischen Russland und der Ukraine. Das sagte NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Russland habe in den vergangenen Monaten immer wieder Truppen vor und zurückbewegt, so Stoltenberg weiter. Das sei kein Beweis für einen «echten Rückzug». Russland hatte zuvor einen weiteren Abzug von Truppen aus dem Grenzgebiet nahe zur Ukraine verkündet. Das russische Verteidigungsministerium veröffentlichte dazu ein Video.

Quelle:swisstxt
NATO zweifelt an RUS-Truppenabzug
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon