Nato will Fortschritte in Afghanistan

Die Nato fordert Fortschritte beim Friedensprozess in Afghanistan. Man werde die Präsenz nur dann reduzieren, wenn die afghanische Regierung und die islamistischen Taliban die angekündigten Friedensgespräche beginnen würden, hiess es in einer Erklärung. Das aktuelle Mass an Gewalt, insbesondere durch die Taliban, sei inakzeptabel, destabilisiere das Land und untergrabe die Bemühungen für einen dauerhaften Frieden. Derzeit befinden sich über 15’000 Soldaten aus Nato-Staaten in Afghanistan im Einsatz. Falls der Friedensprozess in Gang komme, würden diese bis Ende April nächsten Jahres abgezogen, hatten die USA erklärt.

Quelle:swisstxt
Nato will Fortschritte in Afghanistan
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon