News

Nato schickt mehr Truppen in den Osten

Als Reaktion auf den Ukraine-Krieg stockt die Nato ihre Truppenverbände an der Ostgrenze des Bündnisses auf. Das gaben die 30 Staats- und Regierungschefs nach ihrem Sondergipfel in Brüssel bekannt. Vier zusätzliche Kampfgruppen würden in der Slowakei, Ungarn, Bulgarien und Rumänien stationiert. Zugleich warnten die Nato-Staaten Russland vor einem Einsatz von chemischen Waffen. Ein solcher würde den Konflikt komplett verändern, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Ein Einsatz chemischer Waffen wäre eine Verletzung internationalen Rechts und werde weitreichende Konsequenzen haben, so Stoltenberg.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.