Nationalrat lehnt zwei Initiativen ab

Der Nationalrat hat zwei Volksinitiativen, die sich um die Trinkwasserqualität bemühen, jeweils mit einer Zweidrittelsmehrheit abgelehnt. Die Vorlagen verlangen, dass das Trinkwasser keine erhöhten Nitratwerte aufweist, und dass dieses frei von Pestiziden und Antibiotika ist. Die Annahme der Trinkwasser- und Pestizidverbots-Initiativen hätte schädliche Folgen für die Schweizer Landwirtschaft und die Ernährungssicherheit, meinten Bundesrat und die bürgerliche Mehrheit des Nationalrats. Die unterlegenen Linken und Grünliberalen argumentierten vergebens, Stichproben der Wasserqualität zeigten alarmierende Befunde, deshalb müsse etwas geschehen.

Quelle:swisstxt
Nationalrat lehnt zwei Initiativen ab
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon