News
Leerstehende Villa wurde bereits wieder verlassen

Nächtliche Hausbesetzung an der Obergrundstrasse

Eine leerstehende Villa an der Obergrundstrasse war Zielobjekt der Hausbesetzer.

(Bild: Screenshot Google Maps)

In der Nacht auf Samstag haben nach eigenen Angaben rund 60 Hausbesetzer eine leerstehende Villa an der Obergrundstrasse 95 in Beschlag genommen. Laut Polizeiangaben haben die Aktivisten das Gebäude im Verlaufe der Nacht jedoch bereits wieder verlassen.

Per E-Mail liessen die Aktivisten wissen, dass sie sich Zutritt zum Gebäude verschafft haben und die leerstehende Villa, die einer Erbengemeinschaft gehört, nach sechs Jahren nun wieder genutzt würde. Die Obergrundstrasse 95 sollte zu einem Zentrum der Begegnung, des Austauschs und des kulturellen Lebens werden.

Doch noch im Laufe der Nacht haben sich die Besetzer bereits wieder vom Grundstück entfernt, wie die Polizei bestätigt. Anwohner, Besitzer sowie der Stadtrat seien laut Aktivisten über die «Belebung» informiert worden.

Heute ist von der Hausbesetzung bereits nichts mehr zu sehen.

Heute ist von der Hausbesetzung bereits nichts mehr zu sehen.

(Bild: jwy)

In den letzten Jahren kam es verhäuft zu Hausbesetzungen in Luzern. So war dieses Jahr ein Haus an der Güterstrasse im Januar (zentralplus berichtete) und März (zentralplus berichtete) mehrmals besetzt gewesen. Im April 2016 und 2017 wurde ebenfalls an der Obergrundstrasse jeweils eine Villa durch die Aktivistengruppe «Gundula» besetzt (zentralplus berichtete)

 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.