News
«Hohe Auszeichnung und grosse Ehre»

Museum Burg Zug für Europapreis nominiert

Museum Burg Zug, auf dem Fotos das Blaue Zimmer. Es zeigt, wie im Barock gewohnt wurde.

(Bild: Archiv)

Das Museum Burg Zug wurde für den European Museum of the Year Award (EMYA) 2017 nominiert. Der EMYA ist der älteste und renommierteste Museumspreis in Europa.

Die Nomination für diesen Preis sei eine «hohe Auszeichnung und eine grosse Ehre» für das Museum Burg Zug. Das Museumsteam schreibt dazu: «Wir freuen uns sehr und nehmen dies als Bestätigung und Ansporn für die Qualität unserer Museumsarbeit auf.»

Der Preis sei für neu eröffnete oder neu gestaltete Museen bestimmt, schreibt das Museum in einer Mitteilung. Ziel des Wettbewerbs sei es, ein Kontaktnetz unter den Museen zu schaffen, deren Publikumsattraktivität zu bewerten sowie Veranstaltungen und Workshops zu organisieren.

Im Falle des Museums Burg Zug sei die 2014 neu erstellte Dauerausstellung mit der gelungenen Kombination aus historischen Exponaten, szenografischen Elementen und Ausstellungsmedien sowie das vielseitige Vermittlungsangebot für Erwachsene, Schulen und Familien gewürdigt worden.

Aus einer gesamteuropäischen Bewerberschar hat das European Museum Forum (EMF) insgesamt 46 Häuser nominiert, darunter das Museum Burg Zug und drei weitere Schweizer Museen. Verliehen wird der EMYA im Rahmen des Treffens des EMF vom 3. bis 6. Mai 2017 in Zagreb.

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.