Mugabe: Vom Befreier zum Despoten

Robert Mugabe kam 1980 demokratisch gewählt an die Macht. Er war der erste Staatschef Simbabwes, nachdem das südafrikanische Land die Unabhängigkeit erlangt hatte. Zu Beginn seiner insgesamt 37-jährigen Herrschaft galt der ehemalige Rebellenchef als Versöhner, der die ethnischen Gräben im Land überbrücken wollte. Bald schon zeigte sich aber auch Mugabes despotische Seite. Ab Ende der 90er-Jahre geriet Simbabwe wirtschaftlich immer mehr unter Druck. Mugabe reagierte mit zunehmender Härte auf die Unzufriedenheit in der Bevölkerung. 2017 wurde der damals 93-jährige Langzeitherrscher durch einen Militärputsch entmachtet.

Quelle:swisstxt
Mugabe: Vom Befreier zum Despoten
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon