Mit Kurtaxte Stadtkasse aufpolieren?

Müssen Anbieter einer Unterkunft auf der Online-Plattform «Airbnb» ebenfalls Kurtaxen bezahlen? Wie sieht es mit Anbietern von Business Apartements aus, welche ihre Wohnungen überwiegend an Geschäftsleute vermieten, die sich temporär in Luzern aufhalten? Diese Fragen stellt die SP/Juso-Fraktion des Grossen Stadtrats in einem Postulat. 

Wie zentral+ berichtete, wachsen Online-Plattformen wo jeder sein Zimmer oder seine Wohnung übers Internet vermieten kann rasant schnell. Alleine in der Stadt Luzern findet man schon über 110 Angebote, die man im Internet als Übernachtungsmöglichkeit buchen kann.

Die SP/Juso-Fraktion bittet nun den Luzerner Stadtrat zu prüfen, inwiefern eine Ausweitung des Kurtaxeninkassos auf die Aufenthaltsarten sinnvoll ist und ob die «potentiellen Mehreinnahmen nicht Luzern Tourismus, sondern der finanziell angeschlagenen Stadt Luzern zugute kommen können.»

Mit Kurtaxte Stadtkasse aufpolieren?
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon