Mit HIV angesteckt: 2 Jahre Gefängnis

Ein 37-jähriger Schweizer hat 2008 seine damalige Freundin mit HIV angesteckt. Während die Verteidigung einen Freispruch forderte, verlangte die Staatsanwaltschaft eine Freiheitsstrafe von 30 Monaten, 10 davon bedingt (zentral+ berichtete). Nun hat das Kriminalgericht sein Urteil gefällt. Der 37-Jährige wurde der schweren Körperverletzung sowie des Verbreitens menschlicher Krankheiten schuldig gesprochen und zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren (6 Monate davon unbedingt) verurteilt. Zudem muss er eine Genugtuung von 20’000 Franken an die Frau zahlen. Die Verfahrenskosten in der Höhe von 9’900 Franken werden ihm auferlegt. Gegen das Urteil kann Berufung eingelegt werden.

Mit HIV angesteckt: 2 Jahre Gefängnis
Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Verwandte Artikel
Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon