Milliardenverlust bei Fahrdienst Uber

Im ersten Quartal hat der US-Fahrdienstvermittler Uber einen Verlust von einer Milliarde US-Dollar gemacht, wie der Konzern bekanntgab. Im entsprechenden Vorjahreszeitraum hatte es einen Gewinn von 3,8 Mrd. gegeben, was allerdings an hohen Sondererlösen durch Verkäufe von Auslandsbeteiligungen gelegen hatte. Das operative Geschäft ist chronisch unprofitabel, und im vergangenen Quartal drückten hohe Kosten für die Vorbereitung des Börsengangs die Bilanz noch tiefer ins Minus. Uber ging jüngst an die New Yorker Börse und sammelte 8,1 Mrd. Dollar ein.

Quelle:swisstxt
Milliardenverlust bei Fahrdienst Uber
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon