Migration in der EU: Neuer Rekordwert

Die Migration zwischen den EU-Ländern ist auf einen neuen Rekordwert angestiegen. Rund 17,6 Millionen EU-Bürger lebten 2018 in einem anderen Mitgliedsstaat, erklärte jetzt die EU-Kommission. Die beliebtesten Zielländer waren demzufolge Deutschland und Grossbritannien, gefolgt von Spanien, Italien und Frankreich. Mehr als zwei Drittel der EU-Migranten waren demnach im erwerbsfähigen Alter. Damit lebten mehr als vier Prozent der arbeitsfähigen Bevölkerung auf Dauer oder zeitweise im EU-Ausland. Litauen, Rumänien, Kroatien, Lettland und Estland hatten gemessen an der Einwohnerzahl die grösste Abwanderung von Menschen im erwerbsfähigen Alter.

Quelle:swisstxt
Migration in der EU: Neuer Rekordwert
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon