Microsoft: Erlöse steigen, Gewinn nicht

Die US-Softwareschmiede Microsoft hat im vergangenen Quartal mit seinem Umsatz die Markt-Erwartungen übertroffen. Der Konzern steigerte die Erlöse im Jahresvergleich um 13 Prozent auf gut 38 Milliarden Dollar. Zugleich verlangsamte sich das Wachstum von Microsofts Cloud-Plattform Azure binnen drei Monaten von 59 Prozent auf 47 Prozent. In der Corona-Krise bekam aber auch der lange schwächelnde PC-Markt wieder Rückenwind durch Notebook-Käufe für Heimarbeit. Diese Microsoft-Sparte steigerte den Umsatz um 14 Prozent auf 12,9 Milliarden Dollar. Der Gewinn in dem Ende Juni abgeschlossenen vierten Geschäftsquartal sank um 15 Prozent auf 11,2 Milliarden Dollar.

Quelle:swisstxt
Microsoft: Erlöse steigen, Gewinn nicht
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon