News

MEX: Militäreinsatz gegen Migranten

In Mexiko wurde der Start der Gespräche über die angekündigten US-Zölle gegen das Land von einem Militäreinsatz im Süden Mexikos gegen Flüchtlinge und Migranten aus Mittelamerika begleitet. Soldaten, Polizisten und Beamten der Einwanderungsbehörde riegelten Strassen im Bundesstaat Chiapas ab, wie der Fernsehsender Milenio TV berichtete. Sie wollten damit eine Gruppe von rund 1000 Einwanderern stoppen, die kurz zuvor die Grenze zwischen Guatemala und Mexiko überschritten hatte. Nach offiziellen Angaben der US-Grenzbehörden wurden allein im Mai 144’000 Menschen festgesetzt, davon viele Kinder, die ohne ihre Eltern unterwegs waren. Dies ist drei Mal soviel wie 2018.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.