Meteorit: Es geschah in einem Frühling

Der Meteoriteneinschlag von Chicxulub/MEX, der vor 66 Millionen Jahren das Aussterben der Dinosaurier zur Folge hatte, soll im Frühling der nördlichen Hemisphäre erfolgt sein. Das wollen US-Forscher anhand von Fischfossilien herausgefunden haben. Ihre Erkenntnisse gewannen sie an der Ausgrabungsstätte in Tanis in North Dakota, die als Momentaufnahme vom Tag des Einschlags gilt. Sie untersuchten die «Linien des gestoppten Wachstums» von versteinerten Fischen und fanden heraus, dass die Tiere in einer starken Wachstumsphase gestorben sein müssen, wie sie bei dieser Art Fische im Frühling der Fall ist.

Quelle:swisstxt
Meteorit: Es geschah in einem Frühling
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon