News

Merkel verteidigt Entscheid von 2008

Polens Regierungschef Mateusz Morawiecki wirft der deutschen Regierung vor, dass Deutschland verhindere, dass die Europäische Union schärfere Sanktionen gegen Russland verhänge. An einer Medienkonferenz richtete sich Morawiecki an den deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz: Er möge die deutsche Haltung zu Russland überdenken. Unter der früheren Kanzlerin Angela Merkel habe die deutsche Politik dazu beigetragen, dass Russland erstarkt sei. Merkel hat derweil mitgeteilt, sie unterstütze alle internationalen Bemühungen, um den Krieg zu beenden. Sie verteidigte aber auch den Entscheid von 2008, die Ukraine nicht ins Militärbündnis Nato aufzunehmen.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.