Meret Oppenheims Werke in Bern

In einer grossen Retrospektive zeigt das Kunstmuseum Bern, dass die Künstlerin Meret Oppenheim für weit mehr steht als ihre weltbekannte Pelztasse. Sie liess sich nie in Schubladen stecken und hat stets zeitgenössische Einflüsse verarbeitet. In Bern werden ab dem 22. Oktober erstmals Oppenheims wenig aufgearbei-tete Werke der Nachkriegsjahre reflektiert und Affinitäten zu zeitgenössischen Kunstströmungen aufgezeigt. Die Ausstellung dauert bis Mitte Februar. Meret Oppenheim wurde 1913 in Berlin geboren. In den 30er-Jahren zog ihre Familie in die Schweiz. Mit ihrem Umzug 1949 in die Bundesstadt wurde sie Teil der lebendigen Berner Kunstszene.

Quelle:swisstxt
Meret Oppenheims Werke in Bern
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon