Menzingen: Hohe Busse nach blinder Fahrt

Auch wenn das Scheibenkratzen zur frostigen Morgenstunde unangenehm sein mag, das Gesetz verlangt es. (Bild: Zuger Polizei)

Ein 50-jähriger Mann ist am Donnerstagmorgen trotz vereisten Scheiben in seinen Lieferwagen gestiegen und losgefahren. Wenig später wurde er in Edlibach von der Zuger Polizei gestoppt. Nun droht im eine Busse von mehreren hundert Franken.

Kurz nach 6.30 Uhr fiel einer Patrouille der Zuger Polizei ein Lieferwagen auf, der mit vereisten Scheiben durch Edlibach (Gemeinde Menzingen) fuhr. Der 50-jährige Lenker wurde gestoppt. Er wird sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten müssen. «Ihm droht eine Busse von mehreren hundert Franken», wie die Zuger Polizei heute mitteilt. «Wer ohne Durchblick umherfährt, gefährdet andere Verkehrsteilnehmende, insbesondere Fussgänger und Zweiradfahrer, massiv.» 

Gesetz verlangt Scheibenkratzen

Auch wenn das Scheibenkratzen zur frostigen Morgenstunde unangenehm sein mag, — das Gesetz verlangt es. «Scheiben, Rückspiegel, Lichter und Kontrollschilder müssen von Gesetzes wegen sauber gehalten werden», mahnt die Zuger Polizei. «Auch vom Dach des Autos oder Anhängers darf während der Fahrt kein Schnee oder Eis herunterfallen.» Man solle daher in den Wintertagen genügend Zeit einplanen, um das Fahrzeug vollständig von Schnee und Eis zu befreien. 

Themen
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon