News

Menschen essen mehr Ungesundes

Weltweit ernähren sich Menschen heute kaum gesünder als vor 30 Jahren. Zwar werden mehr Hülsenfrüchte, Nüsse und vitaminreiches Gemüse gegessen, dafür aber auch mehr ungesunde Lebensmittel verzehrt, wie eine Studie der Tufts University Boston in den USA zeigt. Ungesund heisst zum Beispiel gesüsste Getränke oder rotes Fleisch und verarbeitete Fleischprodukte. Schlechte Ernährung ist laut der Studie eine der Hauptursachen für Krankheiten. So sei sie für 26 Prozent von vermeidbaren Todesfällen verantwortlich. Das Forscherteam untersuchte Daten von über 1100 Studien und analysierte so das Ernährungsverhalten von Menschen aus 185 Ländern zwischen 1990 und 2018.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.