Mehr Schweizer Engagement gefordert

Der Uno-Nothilfekoordinator Martin Griffiths fordert von der Schweiz mehr Engagement in der humanitären Hilfe und beim internationalen Dialog.

Die Welt sei noch nie so wütend gewesen wie heute, sagt Griffiths im Interview mit den Tamedia-Zeitungen. Die Krisen im Sudan, in Myanmar, Syrien, Gaza und der Ukraine zeigten, dass die globalen Werte der Menschlichkeit auf dem Spiel stünden. Gerade die Schweiz stehe für diese Werte und sei deshalb notwendiger denn ja.

Auf ihre Weise könne die Schweiz mehr tun als die meisten anderen Länder, so der Uno-Nothilfechef. Das Land sei eine einzigartige Marke und habe einzigartige Möglichkeiten.  

Quelle:swisstxt
Mehr Schweizer Engagement gefordert
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon