News

Mehr Medienschaffende 2022 getötet

Im aktuellen Jahr sind weltweit 66 Medienschaffende wegen ihres Berufs ums Leben gekommen. Die Zahl der Todesfälle ist damit im Vergleich zu 2021 um fast ein Drittel gestiegen. Das berichtet das Internationale Presseinstitut.

Grund für die hohe Zahl von getöteten Medienschaffenden weltweit seien zum einen die zahlreichen Todesfälle von Medienvertreterinnen in Mexiko. Im zentralamerikanischen Land habe die Gewalt stark zugenommen.

Zum anderen der russische Angriffskrieg in der Ukraine: Bei der Berichterstattung über den Krieg seien acht Medienschaffende ums Leben gekommen, wie das Internationale Presseinstitut weiter festhält.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Apple Store IconGoogle Play Store Icon