Mehr Geld für Fussballerinnen an WM

Künftig sollen Fussballerinnen an Weltmeisterschaften gleich hohe Preisgelder wie ihre männlichen Kollegen erhalten. Dieses Ziel hat Fifa-Präsident Gianni Infantino für die WM der Frauen 2027 angekündigt.

An der diesjährigen Frauen-WM in Australien und Neuseeland soll das Preisgeld nach Fifa-Angaben bereits steigen. 110 Mio. US-Dollar würden insgesamt ausgeschüttet. Das ist immer noch deutlich weniger, als die Männer an der WM 2022 in Katar erhielten. 440 Mio. Dollar wurden an die 32 Team ausgezahlt.

150 Nationalspielerinnen hatten in
einem Brief an die Fifa die Angleichung von Prämien bereits für die WM 2023
gefordert.

Quelle:swisstxt
Mehr Geld für Fussballerinnen an WM
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon