News

Mehr Geld für ärmere Länder gefordert

Der designierte Präsident der UNO-Klimakonferenz fordert mehr Klimaschutzhilfen für ärmere Länder. Ägyptens Aussenminister Samih Schukri sagte der Deutschen Presseagentur, die bisherigen Hilfen hätten keinen wirklichen Einfluss im Kampf gegen die Erderwärmung. Er nannte die Klimaschutzhilfen für ärmere Länder «winzig». Die diesjährige UNO-Klimakonferenz beginnt in einer Woche im ägyptischen Badeort Scharm el Scheich. Dort debattieren Vertreterinnen und Vertreter aus rund 200 Staaten zwei Wochen lang, wie die Erhitzung der Erde eingedämmt werden kann. Dabei geht es auch um Finanzhilfen gegen Schäden durch klimabedingte Extremwetter.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.