Maurer erwartet 80 Milliarden Defizit

Wegen der Coronakrise rechnet Finanzminister Ueli Maurer am Ende des Jahres mit einem Minus von rund 80 Milliarden Franken. Das entspreche ungefähr dem Budget eines ganzen Jahres, sagte er vor den Bundeshausmedien. Dies sei eine vorläufige Schätzung, denn ein entscheidender Faktor sei die Arbeitslosigkeit: Es sei noch nicht klar, wie viel der Bund vom Defizit der Arbeitslosenversicherung übernehmen werde. Im vergangenen Jahr hatte der Bund einen Gewinn von 3,6 Milliarden Franken gemacht.

Quelle:swisstxt
Maurer erwartet 80 Milliarden Defizit
Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.
Zeichenanzahl: 0 / 1500.


0 Kommentare
    Apple Store IconGoogle Play Store Icon