News

Massnahmen wegen US-Schuldengrenze

Die US-Regierung hat die staatliche Schuldengrenze von 31,4 Billionen Dollar erreicht. Finanzministerin Janet Yellen habe deshalb sofort Notfallmassnahmen ergriffen, um zu verhindern, dass die USA zahlungsunfähig werden.

Unter anderem werde vorläufig nicht mehr in staatliche Pensionsfonds eingezahlt. Leistungsempfängerinnen und -empfänger seien davon nicht betroffen. Mit dieser und anderen Notfallmassnahmen könne die US-Regierung voraussichtlich bis Anfang Juni weiterregieren, so Yellen.

Die USA haben gesetzlich festgelegt, wie viel neue Schulden die Regierung machen kann. Diese Obergrenze wird regelmässig angehoben.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon