News
Wegen steigenden positiven Fällen

Maskenpflicht für 1. bis 6. Klasse in der Stadt Luzern

Es gilt Maske auf, für 1. bis 6. Klasse in der Stadt Luzern (Bild: )

Die Stadt reagiert nun auf die letzten Tage und Wochen. Nach den hohen Fallzahlen an den Schulhäusern Säli und Steinhof, gilt ab heute die Maskentragpflicht in der Betreuung.

Ab heute Donnerstag 25. November, gilt eine Maskenpflicht für die Kinder der 1. bis 6. Klasse in der Stadt Luzern. Die Kinder müssen in der Morgen-, Mittags- und Nachmittagsbetreuung eine Maske tragen.

Der Entscheid hat die Stadt so gefällt, da die Fallzahlen in den Schulhäusern Säli und Steinhof stark gestiegen sind. Die Eltern haben im Schulhaus Säli schon vor Tagen Massnahmen gefordert (zentralplus berichtete).

Am Mittwochnachmittag waren dort von den rund 460 Kindern 55 in Isolation und 61 in Quarantäne. Vier Klassen sind aufgrund mehrerer positiv getesteter Kinder in Klassenquarantäne

Die meisten positiv getesteten Kinder sind im Kindergartenalter oder in den Klassen bis und mit 4. Primar. Daher müssen auch die jüngeren Kinder bis Freitag, 26. November 2021, im Unterricht Masken tragen.

Zwei Klassen beim Schulhaus Mariahilf sind in Quarantäne

Im Schulhaus Mariahilf sind laut Medienmitteilung der Stadt ebenfalls zwei der drei Primarklassen in die Quarantäne. An den anderen Schulen gab es bisher nur vereinzelte Fälle.

Nun will die Stadt mit Maskenpflicht und der Einhaltung der Hygienemassnahmen das Virus eindämmen. Dass die Maske etwas bringt, zeigen die Zahlen der Schulhäuser. Die Ansteckungen ab der 5. Klasse, also da wo seit längerer Zeit die Maske getragen wird, sind seltener als in den 1. bis 4. Klassen.

Die Schulen werden im Kampf gegen die Pandemie viel gereinigt und gelüftet. Ebenfalls haben alle Klassenzimmer CO2- Messgeräte. Laut Mitteilung wird sich die Stadt beim Kanton Luzern dafür einsetzen, dass weitere Testings durchgeführt werden können.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.