News
Freikirchler haben die Kirche renoviert

Markuskirche in Luzern wird wieder eröffnet

Ein Blick in den Dachstuhl der neu renovierten Markuskirche.

(Bild: zvg)

Einst war sie die anglikanische Saint Mark’s Church in Luzern, nun ist die Heimstatt einer evangelischen Freikirche. Die Gemeinde hat das Gotteshaus vier Monate lang renoviert.

Im Juni fuhr bei der früheren anglikanischen Kirche an der Haldenstrasse in Luzern schweres Geschütz auf. In viermonatiger Bauzeit wurde die Infrastruktur im hinteren Bereich der Kirche komplett herausgerissen und durch eine halbtransparente, mehrstöckige und von zwei Seiten nutzbare Begegnungsinsel ersetzt.

Darin sind eine Küche samt Theken, die Audio- und Videotechnik, Übersetzungskabinen, ein Mutter-Vater-Kind-Raum, ein Treppenaufgang sowie ein flexibel nutzbarer Jugend-, Kinderhort und Seminarraum integriert. Ebenfalls erneuert wurden die sanitären Anlagen und die Kirchenbeleuchtung. Geblieben ist die imposante Dachkonstruktion der Kirche.

Am kommenden Samstag wird die Markuskirche Luzern mit einem «Tag der offenen Kirchentür» und Führungen der Öffentlichkeit präsentiert. Am Sonntag wird sie dann neu eingeweiht.

Die St. Mark’s Church gehört nun der evangelischen Freikirche Markuskirche Luzern, die rund 250 Mitglieder umfasst. Die Renovation kostete 700’000 Franken. Die Gläubigen haben mit rund 1000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit zur Erneuerung beigetragen.

 

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.


Apple Store IconGoogle Play Store Icon