News

Madrid: Rechtsbündnis gewinnt Einfluss

In der spanischen Hauptstadt Madrid kontrolliert künftig ein Rechtsbündnis das Rathaus. Ausserdem stellt die konservative Volkspartei PP den Bürgermeister. Die rechtspopulistische Partei Vox und die liberale Ciudadanos unterstützten bei der Abstimmung im Stadtrat den Kandidaten der PP, José-Luis Martínez-Almeida. Noch nicht klar ist, wie die umstrittene Rechtspartei Vox nun an der Stadtregierung beteiligt wird. Das Linksbündnis der bisherigen Bürgermeisterin Manuela Carmena hatte bei den Wahlen vom 26. Mai zwar am meisten Stimmen erhalten, aber die absolute Mehrheit im Stadtrat verloren.

Deine Ideefür das Community-Voting

Die Redaktion sichtet die Ideen regelmässig und erstellt daraus monatliche Votings. Mehr zu unseren Regeln, wenn du dich an unseren Redaktionstisch setzt.

Deine Meinung ist gefragt
Deine E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert. Bitte beachte unsere Netiquette.