«Macrons Rolle ändert sich»

Nach der Parlamentswahl in Frankreich werde sich die Rolle von Präsident   Emmanuel Macron grundsätzlich ändern, sagt SRF-Frankreichkorrespondent Daniel Voll. Bisher habe Macron weitgehend die Politik der Regierung bestimmt. Damit sei es nun vorbei.

Der Präsident müsse sich neu als Vermittler beweisen. Zuerst sei dies bei der Regierungsbildung der Fall, sagt Voll. Dabei könne Macron kaum eigene Bedingungen diktieren oder eigene Programmpunkte hineinbringen.

Zwischen den stärksten Kräften gebe es zudem vor allem «Unverträglichkeiten». Deshalb sei die Frage, ob es eine Regierungskoalition gebe, die ein neues Programm entwickeln könne.

Quelle:swisstxt
«Macrons Rolle ändert sich»
0 Kommentare
Apple Store IconGoogle Play Store Icon